HEARTCORE Workout Tips – #4 Single Knee Strike

Voilá ein neuer HEARTCORE Workout Tip:

Der Single Knee Strike ist die nächste Progressionsstufe im Medizinballtraining nach dem Sit-Up Toss.

Bei dieser Übung wirst du das erste Mal an motorische Grenzen stoßen, denn sie sieht wesentlich einfach aus als sie wirklich ist.
Du und dein Trainingspartner startet ganz normal, wie beim SUT und du wirfst als Trainer deinem Trainee den Ball kurz über den Kopf, dieser führt den Ball zum Boden, dann an das zu 90° angewinkelte linke Knie, zurück zum Boden und ans rechte Knie. Erst jetzt folgt, nach erneutem Bodenkontakt des Balles, der Sit-Up Toss der die Übungsausführung beendet.

Es gilt also erst als eine vollständige Wiederholung, wenn beide Knie den Ball berührt haben und dieser dann nach ermeutem Bodenkontakt wieder beim Trainer ist.
Du kannst hier schon richtig Power in den Knee Strike legen und so nicht nur deine Geschwindigkeit, Koordination, Agilität und Präzision trainieren, sondern auch den Power Output ganz wesentlich im Vergleich zum herkömmlichen Sit-Up Toss erhöhen!

Beginn’ mit einem leichten Medizinball. Wir nutzen hierfür regelmäßig lediglich 6 lbs ab und an 8 lbs. Das Wichtigste ist wie immer der Flow in der Bewegungsausführung und die volle Range of Motion (ROM). Die Intensität kannst du ganz einfach über die Geschwindigkeit und Härte des Knee Strikes variieren. Ein schwererer Medizinball verlangsamt also nur die Bewegungsausführung und wäre absolut kontraproduktiv für das Training der Koordinationsfähigkeiten.

Viel Spaß beim Training!

Finish Strong, dein Art

HEARTCORE Workout Tips – #3 Sit-Up Toss

Der Sit-Up Toss – der Eckpfeiler für alle bodenbasierten Übungen im Medizinballtraining.
Lerne heute, wie du den Sit-Up Toss mit deinem Partner richtig ausführst. Wir gehen auf die Ausführung der Bewegung ein, darauf wie du dich langsam daran tastest und wie ihr den richtigen Flow in euer Training bekommt: Immer schön auf die Brust des Partners zielen und mit gleichmäßigem, konstantem Powerfluß arbeiten.

Denk daran, dass ihr miteinander trainieren wollt und nicht gegeneinander. Die Übungen, um richtig Power zu geben kommen noch mit der Zeit, wie beispielsweise der Log Toss oder der Overhead Throw.

HEARTCORE Workout Tips – #2 Partnersetup sitzend

Das Partnersetup im Sitzen ist eine der drei Basen aller Übungen, die du in Zukunft auf dem HEARTCORE Kanal lernen wirst.
Ungefähr 1/3 aller Übungen aus dem Sitzen heraus aus. Das richtige Setup erlaubt es dir und deinem Trainingspartner im idealen Abstand zueinander einen möglichst großen Flow in euer Workout zu bringen und so alle Vorteile des partnerbasierten Medizinballtrainings zu nutzen.

Ihr seht, dass der Medizinball alles andere als alt, langweilig und verstaubt ist. Gerade die weichen Bälle, die wir hier nutzen eignen sich wunderbar für ein hoch intensives Training mit maximaler Bewegungsausführung und maximalem Power-Output.

Viel Spaß beim Werfen 😉

Stay Strong,

Art

Tutorial Reihe: HEARTCORE Workout Tips

Hey HEARTCORE Community,

ich darf euch heute den Launch der Tutorial Reihe HEARTCORE Workout Tips auf YouTube bekannt geben!
Diese Tutorial Serie ist dazu gedacht dir das Training mit dem Medizinball von Grund auf näher zu bringen und es auf einer festen Basis der Grundlagen zu den immer spezifischeren und anspruchsvolleren Übungen bis hin zu den richtig krassen und fancy Workouts aufzubauen.

Wir starten daher bereits morgen mit dem Workout Tip #1, dem Partner Set-Up im Stehen und steigern uns dann alle 2 Wochen mit einem neuen Video.

Denk bei allen Übungen bitte immer daran, dass du und dein Trainingspartner miteinander trainiert und nicht gegeneinander: the goal is the flow. Medizinballtraining sollte immer mit dem größtmöglichen Power Output, einer relativ hohen Intensität und Geschwindigkeit und unter maximaler Präzision ablaufen.
Wenn du es richtig angehst, dann wird euch das Medizinballtraining in allen zehn physischen Grundfertigkeiten voranbringen und dir dabei helfen ein ausgewogener Athlet zu werden. Mehr über die 10 physical Skills erfährst du auf meinem Blog von Suprfit, wenn du oben auf den Link klickst.

Wir nähern uns dabei gemeinsam jeglicher Übung, die mit dem Medizinball durchführbar ist. Sobald wir einige Übungen zusammen haben werde ich damit beginnen wöchentliche Challenges zu posten, an denen du auf dieser Seite hier teilnehmen kannst. Einfach das Workout durchziehen und deinen Score posten, um dich mit dem Rest der Community und mit mir zu vergleichen!

Ich bin absolut davon überzeugt, dass das Training mit dem Medizinball jedem Athleten in jeder Sportart einen absoluten Mehrwert bringen kann und selbst ein CrossFit Athlet hier noch einiges dazulernen kann.
Ich freue mich über den Start der Tutorial-Serie HEARTCORE Workout Tips und bin gespannt auf dein Feedback und deinen Input für weitere Videos und Blogs!

Finish Strong,

dein Art

Website online!

HEARTCORE Athletics geht online!

Hi Leute,

ich darf euch endlich voller Stolz mitteilen, dass HEARTCORE Athletics heute online gegangen ist!
Wer wir sind? Was wir machen?

Wir sind der Spezialist für funktionelles Medizinballtraining und werden euch hier auf der Seite und unserem YouTube Channel reichlich Übungen, Tutorials, Tipps und Tricks um das Training mit dem Medizinball, Crossfit, Boot Camps, Personal Training und Lifestlye mitteilen.
Wir stehen in enger Kooperation mit dem Crossfit -Equipment Shop Suprfit, deren Blog ich auch betreue. Daher werden wir euch in regelmäßigen Abständen auch immer wieder auf neue und spannende Angebote aufmerksam machen, um unsere Leistungen für euch auch auf der Equipment Seite abzurunden.
Thomson Nutrition ist unser direkter Partner in Sachen Ernährung und Ernährungscoaching, daher werdet ihr auch aus dieser Ecke immer wieder etwas Neues mitbekommen!

Der HEARTCORE Athletics Blog soll euch als eine Plattform dienen, in der wir euch alle unserer Meinung nach interessanten Artikel, Blogs, Videos und Dokumentationen voller Know-How und Inspirationen in und aus der Fitness-Szene, dem funktionellen Training und vor allem dem Crossfit und Medizinballtraining bereit stellen.