Der effektivste Release für deinen Hüftbeuger mit dem BLACKROLL Ball

Du hast öfter mal Rückenschmerzen? Training bringt dich nicht wirklich weiter?

Vermutlich ist nicht dein Rücken das Problem, sondern dein Hüftbeuger. Das ist der Muskel, der unter der Bauchmuskulatur liegt und am Oberschenkelknochen wie auch an dem unteren Anteil deiner Wirbelsäule befestigt ist. Wie wir im Artikel “Warum du auf einer Goldmine sitzt” gelernt haben kann es gut sein, dass dein Hüftbeuger “zu macht”, wenn deine Gesäßmuskulatur nicht ausreichend Power hat. Heute geht es darum, wie du dieses Problem mit deinem BLACKROLL Ball löst.

Quelle: http://www.wiener-sport.at/fitnesscenter-wien/sites/default/files/field/image/iliopsoas.jpg

Um diesem Problem Herr zu werden und deine Rückenschmerzen zu leichtern solltest du sowohl die Kraft deiner vier Buchstaben erhöhen als auch deren Gegenspieler wieder mobilisieren. Am effizientesten ist der Hüftbeuger nur durch manuelle Therapie zu triggern. Dein Physio bspw. kann mit der Hand versuchen unter deine Bauchmuskulatur zu kommen, um den Iliopsoas, so der Fachausdruck für den Hüftbeuger, isoliert anzusprechen. Das kannst du selbst natürlich nicht.

Aber du kannst deinen kleinen BLACKROLL Ball wunderbar dafür nutzen! Zwar liegt er immer noch oberhalb deiner Bauchmuskeln, aber effektiv ist die Übung trotzdem.

Ich habe übrigens selbst ewig lange versucht meinen chronischen Rückenschmerz im LWS zu bekämpfen indem ich viel rolle und die verhärtete Muskulatur dort unten lockere. Pustekuchen. Das macht’s nur schlimmer. Wieso liest du in “Kann ich mir durch zu viel Mobility training schaden?”
Kurz zusammengefasst: Nicht mein Rücken war das Problem sondern der Hüftbeuger. Um diesen auszugleichen hat der Rücken einfach nur gegen gehalten. Und ist immer fester geworden. Je mehr ich ihn mobilisert habe, desto mehr Gas hat er anschließend gegeben, um mich wieder vor die Wand laufen zu lassen. Die BLACKROLL Übung hat für mich den Durchbruch gebracht. Und das wird sie für dich sicher auch!

Viel Spaß beim Rollen. Poste deine Erfahrungen mit der Übung unten in die Kommentare. Ich bin schon gespannt auf deine Meinung!

Finish strong, dein Art

11 Gedanken zu „Der effektivste Release für deinen Hüftbeuger mit dem BLACKROLL Ball

  1. Hallo,
    diese Übung ist echt super. Ich hatte vor Jahren mal Physio wegen Rückenschmerzen, die durch den Hüftbeuger ausgelöst wurden. Der Physio hat bei mir genau die Stelle bearbeitet, die Du jetzt auch mit dem Ball zeigst.
    Jetzt hatte ich wieder diese Probleme, und seitdem ich diese Übung anwende, haben die Schmerzen deutlich nachgelassen. Manche Dinge sind so einfach, wenn man sie weiß …
    Danke für die super Anregung und viele Grüße
    Undine

    1. Hi Undine,

      super! Das freut mich, dass dir die Übung so gut weiterhilft. Bitte vernachlässige nicht die umliegenden Strukturen. Wenn du die auch mit bearbeitest erhöhst du enorm deine Chancen dass dein Problem gar nicht erst wieder auftaucht. 🙂

      Finish strong, dein Art

    1. Hi Eva,

      lege den Ball auf deinen Bauchnabel und rolle dann eine halbe Umdrehung nach außen und eine halbe Umdrehung nach unten, um grob deinen Punkt zu finden. Von dort aus kann es sich nur noch um kleine Verbesserungen handeln. Du wirst merken, wenn du deinen richtigen Spot gefunden hast. Ich hoffe das hilft dir weiter?

    1. Hallo Tim,

      für den Release des Hüftbeugers kommt es nicht auf deine Körpergröße an. Im Grunde hat die Wahl des richtigen Balles generell nichts mit der Größe zu tun, sondern damit was du genau erreichen möchtest. Der größere Ball geht nicht so tief ins Gewebe und hat daher eine größere Fläche die er bearbeitet. Das eignet sich bspw. am Gesäß oder der Oberschenkelrückseite. Für den Hüftbeuger musst du tiefer ins Gewebe und solltest daher immer den kleinen Ball nutzen.

      Finish strong, Art

    1. Hi Gerd,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Eine Häufigkeitsempfehlung ist immer sehr individuell, aber ganz grob gesagt solltest du dem Gewebe ein Regenerationszeit lassen von ca. 48h. Also jeden zweiten Tag solltest du sie problemlos nutzen können.

      Finish strong, Art

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.